Gehörst du zu den Menschen, die sich gerne verabschieden? Ich nicht.

Es gibt kleine Abschiede, wie wir sie täglich erleben: Abschied von zu Hause auf dem Weg zur Arbeit. Abschied von der Lieblingstasse, die heruntergefallen ist. Abschied von deinem Kind an der Tür zum Kindergarten. Abschied von einem Kleidungsstück, das einmal schön war.

Und es gibt große Abschiede, die uns hoffentlich nur selten begegnen: Abschied von der Jugend. Abschied von der Gesundheit. Abschied am Ende eines Arbeitslebens. Abschied von einer geliebten Person.

Abschiede prägen unser Leben. Ein Leben ohne Abschied gibt es nicht.

Wie die Wehen eine schwangere Frau auf die Geburt vorbereiten, bereiten dich die kleinen Abschiede auf die großen Abschiede vor.

Das heißt nicht, dass du dabei keine Gefühle haben darfst. Das heißt nur: Schau mal, es geht weiter. Nach jedem Abschied, der ausgiebig betrauert werden darf, gibt es dennoch etwas, wofür es sich zu leben lohnt.

Zum Video