8. April – Zeit für meine Geschichte

Weil es auf den Tag genau passt, will ich dir mal einen Teil meiner Geschichte erzählen. Heute nämlich hat meine jüngste Tochter...

Buchempfehlung

„Loch im Leben“

Ostern in Trauer

Ostern in Trauer

An solchen Tagen fällt es jedes Mal besonders auf, wenn jemand aus der Familie fehlt. Nicht lange ist es her, seit die Oma noch da war. Zu Weihnachten waren wir noch alle beisammen. Da haben wir noch nichts geahnt…

Frühlingsanfang

Frühlingsanfang

Heute ist es so weit. Heute ist Frühlingsanfang. Heute zündet das Jahr die nächste Stufe und geht in den Zustand des Aufblühens über. Nicht dass es in den letzten Wochen nicht schon reichlich Anzeichen dafür gegeben hätte, dass der Frühling im Anmarsch ist. Nun aber ist es offiziell. Der Frühling des Jahres 2024 hat seine Pforten geöffnet.

Das Ende des Winters

Das Ende des Winters

Ich für meinen Teil bin ein absoluter Frühlingsmensch. Nicht nur, dass ich im Frühling gebo-ren bin, ich sehne das Frühjahr nach jedem Winter mit jeder Faser meines Seins herbei. Einfach weil ich spüre, wie sehr ich auftanke, wenn die Sonne scheint, die Lüfte lau werden und die Blüten an den Bäumen sich in verschwenderischer Pracht öffnen.

Du fehlst!

Du fehlst!

Ein Mensch fehlt schmerzlich. „Du fehlst!“, sagst du dir hundert Mal am Tag. Und nährst damit eins der wertvollsten Gefühle, die du hast: deine Trauer! Begrüße sie in deinem Leben. Denn erst mit ihr an deiner Seite bist du wahrhaft Mensch.

Auf Wiedersehen in einer anderen Welt

Auf Wiedersehen in einer anderen Welt

Der junge Mann, der viel zu jung zum Sterben war, hat seine letzte Reise angetreten. Und ich, ich bin von ihm auf das gestoßen worden, was die Essenz des Lebens ist. Die Essenz in ihrer reinsten Form: die Menschen, die ich liebe, und die Freiheit meiner Seele. Manchmal braucht es weckende Begegnungen auf der Grenze zwischen dem Hier und dem Dort um aufzuwachen.

Den Blick von außen wagen

Den Blick von außen wagen

Es lohnt sich, ab und zu hinter sich selbst zurückzutreten und den Blick von außen auf das Geschehen des eigenen Lebens zu wagen. Verbunden mit der Frage: Wo soll mein Leben und Arbeiten unter den veränderten Bedingungen hingehen?

Kreative Zeit

Kreative Zeit

Ich für meinen Teil nenne sie „Kreative Zeit“, die Tage und Wochen, während derer ich wegfahre und keinen Urlaub mache, sondern terminfrei arbeite. Denn Fakt ist, im normalen Arbeitsalltag kriege ich es nicht hin, mir größere Blöcke für spezielle Projekte freizuhalten.