Der Regen fällt vom mallorquinischen Himmel, während ich in einer wind- und wettergeschützten Ecke sitze und an dich schreibe. Manchmal geschehen Dinge im Leben, die nicht zusammenzupassen scheinen. Mallorca im Mai und Regen zum Beispiel.

Unser Leben dauert seine Zeit, bei mir sind es fast sechs Jahrzehnte. Bis jetzt. Stufe um Stufe bin ich vorangegangen. Ein bisschen höher, ein bisschen weiter. Drei Schritte vor und einer zurück. Und doch immer weitergemacht, auch wenn Überraschungen warteten, böse wie gute. Nie aufgegeben, obwohl ich manchmal sicherlich kurz davor war.

Ich habe ein großes Interesse an Menschen und ihren Geschichten. Nicht nur meine Geschichte ist besonders, sondern auch deine und die unzähliger anderer Menschen aus unserem näheren und weiteren Umfeld. Oft höre ich diese Geschichten erst, nachdem ein Leben zu Ende gegangen ist. Wie schade!

„Wie schade“, dachte ich mir und fing an, die Lebensgeschichten der Lebenden aufzuschreiben. Wie schön ist es, wenn die Betreffenden selbst die Möglichkeit haben zu erzählen, was sie von ihrem Leben in Erinnerung haben und festgehalten wissen möchten. Ich will es nicht mehr missen, diese wertvolle Arbeit tun zu dürfen.

Eine Geschichte hat mich besonders berührt. Da haben Kinder ihrem Vater zum 80. Geburtstag geschenkt, dass ich seine Lebensgeschichte aufschreibe. Eine reiche, bewegende, berührende Geschichte voller Aufs und Abs und voller Leben. Wir haben oft zusammengesessen. Ich durfte vieles erfahren. Lernen auch von diesem Mann, der so konsequent seinen ureigenen Weg gegangen ist. Ich habe die Geschichte fertiggestellt. Und nicht lange danach, zum Glück erst, nachdem er die Geschichte, seine Geschichte, noch lesen konnte, ist er gestorben. Wie als habe er das alles unbedingt noch sagen wollen, erzählen wollen, hinterlassen wollen. Bevor er in Frieden gehen konnte.

Unser Leben scheint uns oft so normal zu sein, nichts Besonderes, Einzigartiges. Und doch ist es genau das. Einzigartig und besonders. So wie der Mensch, als der du Stufe um Stufe durch dein Leben gehst. Mit allen Unwägbarkeiten, die dich erwarten. Mit allem, was du geschafft und durchkämpft hast. Mit deiner Geschichte, die unwiederholbar ist. Mit allem, was noch kommen wird.

Der Regen fällt vom mallorquinischen Himmel, während ich in einer wind- und wettergeschützten Ecke sitze und an dich schreibe. Manchmal geschehen Dinge im Leben, die nicht zusammenzupassen scheinen. Mallorca im Mai und Regen zum Beispiel. Und doch ist es da. Und doch ist es wahr. Wie du. Mit all deinen Brüchen und Zweifeln und Wundern.

Ich wünsche dir von Herzen eine lebendige Woche von Mittwoch zu Mittwoch,

deine Katharina

Zitat der Woche: „Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer!“ (Friedrich Schiller)