Der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit. Das Licht ist spektakulär, die Farben warm. Die gesamte Palette der Schattierungen von Gelb, Braun, Grün, Rot und Orange ist zu sehen. Die Natur zeigt sich von einer ihrer schönsten Seiten.

Das Wetter ist so, dass die Sonne noch wärmt, die Nächte aber kalt werden. Morgens liegt dichter Nebel über dem Land. Manchmal löst er sich tagelang nicht auf oder wird von dicken Wolken und Dauerregen abgelöst. Die Menschen ziehen ihre Kapuzen tief ins Gesicht und laufen über Schichten rutschigen Laubes. Auch das ist Herbst.

Wer traurig oder einsam ist, leidet oft sehr unter dem sprichwörtlich gewordenen Novemberwetter. Wenn es draußen trüb und nass und dunkel ist, sinkt die Stimmung in den Keller. Die Totengedenktage tun ihr Übriges dazu. Wer kann angesichts von Volkstrauertag und Totensonntag schon fröhlich sein?

Die Zeichen der Natur sind kraftvoll. Der Herbst ist nebelschwer oder kräftig bunt. Er zeigt Regen oder Sonnentage. Er beweist, dass die Stimmung wieder farbenfroh werden kann, aus grau wird bunt, aus trüb wird froh.

Das alles kann der Herbst.