Es war am 5. Mai 1966, heute vor 55 Jahren, da ist mein Opa gestorben. Damals war ich ganz klein, nicht einmal vier Jahre alt. Ich habe nicht genau verstanden, was da passiert war, aber es hat mir auch niemand wirklich erklärt. Ich durfte nicht mit zur Beerdigung und meine drei Jahre ältere Schwester ebenfalls nicht. Damals dachten meine Eltern, sie würden sich richtig entscheiden, indem sie ihren Kindern die unmittelbare Konfrontation mit dem Tod ersparten.

Heute weiß ich, dass es nicht richtig war. Die meisten Eltern sagen, sie wollten ihren Kindern die traurige Situation nicht zumuten. Dabei wollen sie meistens sich selber nicht zumuten, dass ihre Kinder sie so traurig sehen, wie sie dann vielleicht traurig sind. Aber warum denn eigentlich nicht?

Kinder müssen lernen, dass der Tod zum Leben dazugehört. Traurigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Wir dürfen die Schatten nicht ausklammern, abgesehen davon, dass es ohnehin nicht gelingt.

Wie sollen Kinder sonst verstehen, dass es auch ihren Eltern mal nicht gut geht, dass sie Sorgen haben, Belastungen ausgesetzt sind, dass sie weinen? Wie sollen sie die Entwicklung nachvollziehen, die geschieht, wenn ihre Eltern wieder Kraft schöpfen, Lebensmut tanken und es ihnen allmählich besser geht?

Mut ist erst Mut, wenn dich dein Tun Überwindung kostet und du es trotzdem machst. Lebensmut ist erst Lebensmut, wenn es dir gelingt, traurige Phasen aushalten zu lernen und dennoch Sorgen in Zuversicht zu verwandeln.

Hätte mir meine Familie am 5. Mai 1966 mehr Traurigkeit zugemutet, wäre ich wahrscheinlich trauriger über den Tod meines Opas gewesen, als es auf diese trauervermeidende Weise der Fall war. Aber ich hätte wahrscheinlich mit meiner zarten Kinderseele erspürt und viel früher verstanden, welche lebensmutige Leistung meine Oma damals vollbrachte, als sie trotz des Todes ihres Ehemannes wieder am Leben anbiss. Sie schöpfte Kraft und tankte Lebensmut. Und lebte bis zum Jahr 2000…

Ich wünsche dir von Herzen eine lebensmutige Woche von Mittwoch zu Mittwoch,deine Katharina

Zitat der Woche: „Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist.“ (Jules Renard)

Lebensmut tanken zur Trauerbewältigung