Aus dem Urlaub zurück in Deutschland habe ich die Sonne im Herzen und die Ärmel aufgekrempelt, damit ich mein Tagewerk wieder in Angriff nehmen kann. Mein Tagewerk, das besteht zu einem guten Teil darin, dass ich Trauerreden halte. Und so war ich gestern gleich wieder bei zwei Familien, um mit ihnen über die lieben Menschen zu sprechen, die sie verabschieden müssen. Ich fühle mit und tauche ein in die Welten, in denen die Verstorbenen lebten, um im Anschluss an das Gespräch die passenden Worte für den Abschied zu finden. Worte, die die Seele der verstorbenen Person aufleuchten lassen, während sie diese Erde verlässt.

Ich werde häufig gefragt, ob ich wirklich nur Trauerreden halte und ob man davon denn leben kann. Ich antworte geradeheraus mit dem einem doppelten Ja. Ja, ich halte fast nur Trauerreden, das ist mein Hauptberuf. Und ja, wer sich so intensiv wie ich seit Jahren mit diesem Thema beschäftigt, der kann von dem Beruf als Trauerrednerin leben.

Trotzdem habe ich mein Unternehmen so strukturiert, dass ich ein Standbein und ein Spielbein habe. Die offizielle Bezeichnung, unter der ich firmiere, lautet: „Katharina Ziegler | LebensWert Reden & Verlag“.Das heißt, ich habe nicht nur die Reden als mein Standbein in meiner Angebotspalette, sondern auch den Verlag, der aktuell mein unternehmerisches Spielbein ist und den ich ursprünglich gegründet habe, um mein Buch „Loch im Leben“ ein zweites Mal unter eigener Regie aufzulegen, den ich nun aber mehr und mehr dafür nutze, Gutes in die Welt zu tragen. Das heißt, es kommen Produkte dazu, die nicht nur für Trauernde gedacht sind, sondern für diejenigen, die ein gutes Wort und einen positiven Impuls gebrauchen können. Etwas Schönes, was das Herz aufgehen lässt. Der Kalender war der erste Schritt dorthin. Drei Jahre in Folge haben wir ihn bereits herausgebracht. Und an dem vierten für das Jahr 2023 arbeiten wir gerade. Er wird in Kürze vorzubestellen sein.

Wir wollen weitererzählen, dass es den Verlag gibt und haben auf Facebook unter LebensWert Verlag und auf Instagram unter @lebenswert.verlag eigene Accounts für den Verlag eröffnet. So können wir klarer herausstellen, was der Verlag anbietet, und es geht nicht zwischen der Trauerarbeit unter. Wenn du nichts verpassen willst, was wir auf diesen Kanälen Neues in die Welt tragen, dann schau gerne auf Facebook und Instagram vorbei und abonniere den LebensWert Verlag. Mein Team und ich freuen uns. 

Der Urlaub war für mich also nicht nur Zeit zum Abschalten, sondern auch Zeit, um neue Ideen zu entwickeln und mir zu überlegen, wie ich noch mehr von dem Guten in die Welt tragen kann.

Ich wünsche dir von Herzen eine optimistische Woche von Mittwoch zu Mittwoch,

deine Katharina